«schlööne» meint naschen

Im Schweizerischen Idiotikon ist «schlööne» unter «schläune» aufgeführt. Es ist eines von vielen Dialektwörtern für naschen. Als Herkunft käme sowohl «schlüünig» für eilen oder «schneugge» für schnüffeln in Frage.

Ein kleiner Bub kostet von einem Lebkuchenhaus.
Bildlegende: Naschen ist toll! colourbox

Moderation: Leonard, Redaktion: Christian Schmutz