Schwein haben mit Hals und Beinbruch

Glück erhoffen wir uns alle. Deshalb gibt es in der Schweizer Mundart auch diverse Bezeichnungen dafür wie «Gfeel» oder «Schwein haa». Oft spielt auch der Aberglaube eine Rolle. So hat derjenige Glück, der Holz anfasst oder man wünscht sich «Hals und Beinbruch.

Schwein in Topf.
Bildlegende: Glücksbringer: wenn es nichts nützt, schadet es auch nicht. Colourbox

Autor/in: daue, Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Christian Schmutz