Wie aus Aegidius ein Gillmann wurde

Der Name Aegidius ist heutzutage wahrlich aus der Mode gekommen. Gerade mal 12 Einträge befinden sich diesbezüglich im Schweizer Telefonbuch. Früher war der Name schon geläufiger – und auch seine Abkürzung Gill, die letztlich zum Familiennamen Gillmann führte.

Gillmann ist ein seltener Schweizer Familienname.
Bildlegende: Frau hält Zettel mit Namen in die Kamera. Colourbox/collage

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Hans Bickel