Wie aus einer Ziege eine Strasse wurde

Eine Strasse im aargauischen Aristau namens Gizlen ruft unseren Mundartexperten Markus Gasser auf den Plan. Er findet heraus, dass Ziegen, oder Geissen in der Schweizer Mundart, die Namensgeber waren. Andererseits könnte man auch auf ein karges Stück Land oder einen geizigen Landbesitzer schliessen.

Ziege auf einer Weide blickt neugierig in die Kamera.
Bildlegende: Ziegen wurden schon im 11. Jahrhundert v. Chr. domestiziert. colourbox

Autor/in: daue, Moderation: Pia Kaeser, Redaktion: Markus Gasser