Woher die Alpnamen stammen

In der Schweiz gibt es knapp 7000 Alpenbetriebe, und jede Alp hat einen eigenen Namen. Häufig wurden die Alp nach den dort lebenden Tieren benannt, also Rinderalp, Geissalp oder Schafalp. 

Die Bannalp mit seinem Berggasthaus.
Bildlegende: Jede Alp hat seinen eigenen Namen. Keystone

Schwägalp

Der Name stammt vom Wort schweig ab. Schweig ist ein altes mundartwort für eine Herde Nutztiere, einen Weideplatz oder eine Sennerei. Wörtlich heisst Schwägalp also Alp mit einer Kuhherde oder Alp mit einem Sennhof. 

Fronalp, Herrenalp

Die Namen wurden aufgrund der Besitzverhältnisse gegeben. Sie gehörten früher der Obrigkeit. Fron bedeutet Herr. 

Einige Alpen wurden auch nach einer Lage oder Beschaffenheit benannt.

Mit Alpnamen ist es wie mit den Flurnamen. Sie verraten etwas typisches über diesen Ort, das heute vielleicht nicht mehr sichtbar ist. Der Name erinnert aber immer noch daran. 

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Markus Gasser