Meister der Gefühle – Klaus Scherer, Psychologe

Video «Meister der Gefühle – (24) Klaus Scherer, Psychologe (alt)» abspielen

Der Meister der Gefühle: Klaus Scherer, Professor für Psychologie an der Universität Genf, ist führend in der Erforschung der menschlichen Emotionen.

Am Anfang standen Theater und Oper: Sie inspirierten den Psychologen Klaus Scherer zu seinen ersten Forschungsarbeiten über den Emotionsausdruck in der Stimme. Kein Zweifel, das menschliche Leben wird sehr stark von Emotionen bestimmt – und nicht nur von rationalem Denken. «Schauen Sie die Werbung an», sagt Klaus Scherer, «Sie appelliert viel stärker an die Gefühle als an die Vernunft». Die Untersuchung der Stimme als wichtigstes Instrument für den Ausdruck von Emotionen und die Erforschung der Mechanismen, die den Emotionen zugrunde liegen, wiesen dem gebürtigen Deutschen den Weg. Heute ist er eine Weltkapazität auf dem Gebiet der affektiven Wissenschaften an der Universität Genf. Klaus Scherers Spezialgebiet: die Erforschung von Emotionen und ihren Auswirkungen auf das menschliche Verhalten und die Gesellschaft.

Unter seinen Forschungsprojekten nimmt dasjenige über Emotionen am Arbeitsplatz eine Sonderstellung ein. Gefühle an Arbeitsplätzen zu untersuchen, ist ein beinahe unmögliches Unterfangen. Sind sie nämlich negativ – Stress, Wut, Ärger oder Enttäuschung –, versuchen sie diejenigen, die sie empfinden, zu verbergen.

Klaus Scherer und sein Team arbeiten zudem mit dem Genfer Parfüm- und Duftstoffhersteller Firmenich zusammen. Dabei möchten die Forscher den engen Zusammenhang zwischen Emotionen und Düften besser verstehen. Duftstoffe passieren nämlich nicht das Grosshirn, sondern werden direkt von tieferen und entwicklungsgeschichtlich älteren Teilen des Gehirns verarbeitet. «Wir müssen noch viel über die Auswirkungen lernen, welche verschiedenartige Düfte bei einzelnen Personen physiologisch haben», erklärt Klaus Scherer.