Tödliche Absichten

13, Folge 1

Tödliche Absichten

In der ersten Folge der neuen Staffel von «Silent Witness» wird das beliebte Pathologenteam in einen äusserst komplexen Fall von Versicherungsbetrug hineingezogen. Als Leo Dalton der Fälschung eines Post-mortem-Berichts verdächtigt wird, recherchiert er auf eigene Faust - mit fatalen Konsequenzen.

Der Versicherungsermittler William Byfield wird erstickt in seiner Garage aufgefunden. Das Pathologenteam um Doktor Leo Dalton wird mit der Obduktion der Leiche beauftragt. Doktor Harry Cunninghams erste Untersuchung scheint zu bestätigen, dass es sich um Selbstmord handelt, doch eine genauere Untersuchung ergibt, dass er mit Zyanid vergiftet wurde. Von einer Arbeitskollegin Byfields erfährt das Team, dass der Ermittler zuletzt den plötzlichen, äusserst verdächtigen Tod eines gewissen Stephen Connelly untersucht hatte.

Leo wird daraufhin von Byfields Nachfolgerin verdächtigt, den Post-mortem-Bericht über Stephen Connelly vorsätzlich gefälscht zu haben. Er muss sich vor der Polizei für die offensichtlichen Abweichungen im Bericht verantworten und entdeckt dabei Verbindungen zu einem anderen Fall. Gleichzeitig ist Rebecca Connelly, die Witwe des Verstorbenen, nicht bereit, mit der Versicherung zu kooperieren. Pikant an dem Fall ist, dass Rebecca seit kurzem mit Harry liiert ist und dieser nicht mehr weiss, wem er glauben soll. Schliesslich findet Leo Hinweise darauf, dass Untersuchungsrichter David Levin, mit dem auch Rebecca einen höchst freundlichen Umgang pflegt, bei dem Betrugsfall wohl seine Hände im Spiel hatte. Doch bevor Leo irgendetwas beweisen kann, wird er vor seiner Haustür hinterrücks überfallen und fällt ins Koma. Harry und Nikki stehen vor einer schweren Entscheidung.