Adam David und sein Zürcher Schatz (2/2)

In der Sendung «E Baslerbebbi erläbt Züri» erzählte Adam David 1952 von seinen Studentenjahren in Zürich. Einmal wollte er seine Liebste mit Edelweiss und Männertreu überraschen. Das kam bei deren Mutter gar nicht gut an.

Auf dem Weg zur Hochschule hat Adam David immer einen Umweg in Kauf genommen. Er führte ihn am Haus vorbei, in dem seine Angebetete wohnte. Einmal hat er ihr in einer Nacht- und Nebelaktion einen Hut vors Fenster gelegt. Im Hutband steckten lauter selbst gepflückte Blumen, vor allem Männertreu. Adam David wollte seiner Liebsten damit eine Freude machen. Doch eingehandelt hat er sich dafür Schelte.

Autor/in: Adam David