Bananenschösslinge im Tausch gegen Käsesamen

Der 1. April geht nicht spurlos durch die Geschichte. Auch im Jahr 1965 geschah ausserordentliches: Die Schweiz trat in Kontakt mit dem jungen afrikanischen Staat Lirpa. Lirpa sendete Bananenschösslinge, die Schweiz im Gegenzug Emmentaler-Käse-Samen und Uhrenzwiebeln.

Bananenschössling wächst auf trockener Erde.
Bildlegende: 1965 wurde zum ersten Mal in der Schweiz eine Bananenkultur angebaut. colourbox

So entstanden damals in der Schweiz ob Wädenswil die erste, einzigartige Bananenkultur.

Moderation: Fränzi Haller, Redaktion: Daniela Huwyler