Carl Stemmler 1974 über Flöhe bei Katzen und Hunden

Wenn es um die Natur, speziell um Tiere ging, wurde der Basler Zoologe Carl Stemmler (1904-1987) zum leidenschaftlichen Redner. Seine populären Tiersendungen am Radio waren legendär, das Interesse an seinem Wissen und seinen Ratschlägen gross.

Carl Stemmler 1970 während einer Kindersendung im Basler Zoo.
Bildlegende: Carl Stemmler 1970 während einer Kindersendung im Basler Zoo. SRF

Viele von Carl Stemmlers Tiersendungen wurden direkt im Basler Zoo aufgezeichnet, wo der Zoologe mit Kindern über Raupen, Schmetterlinge, Schlangen oder Spinnen sprach. Auch wenn es um Haustiere ging, war Carl Stemmler ein gefragter Ratgeber. In einer Sendung aus dem Jahr 1974 spricht er zum Beispiel über eine unangenehme Plage: Flöhe bei Katzen und Hunden.

Carl Stemmler-Morath (1904-1987)

Für die Stelle als Tierwärter brach Carl Stemmler 1927 kurzerhand sein Medizinstudium ab. Er kümmerte sich um die Tiere im Vogelhaus des Basler Zoos. Besonders zu den Menschenaffen entwickelte er eine ungewöhnlich intensive Beziehung. Wie innig die Beziehung war zeigt sich in der Tatsache, dass die Orang-Utans nach Stemmlers Pensionierung dessen Nachfolger ablehnten. Als Carl Stemmler später einmal ein ihm vertrautes Orang-Utan Männchen begrüssen wollte, biss ihm dieses einen Finger ab.

Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Bea Schenk