Chamonix: Das Bergsteigerdorf am Mont Blanc

Im Sommer 1863 waren vier junge Frauen und Männer auf der ersten kommerziell geführten Tour unterwegs durch die Schweizer Alpen. Organisiert vom englischen Reiseveranstalter Thomas Cook. Das war der Startschuss für Pauschalreisen in der Schweiz. Die Reise begann in Chamonix am Mont Blanc.

Der Mont Blanc.
Bildlegende: Chamonix lebt vom Mont Blanc. wikipedia

Aus dem kleinen Bergdorf Chamonix wurde nach der Erstbesteigung des Mont Blanc am 8. August 1786 eine florierende Bergsteiger und Skisportstadt in den französischen Alpen.

In Chamonix, wie die Ortschaft heute bezeichnet wird, leben heute rund Neuntausend Menschen. Der Mont Blanc ist mit 4810 Meter der höchste Berg der Alpen und das Wahrzeichen der Region im Grenzgebiet Schweiz-Frankreich-Italien.

«Schweiz aktuell» geht in ihrem Sommerprojekt den Spuren der ersten Reisegruppe in der Schweiz nach. Täglich vom 16. Juli bis 3. August zu sehen auf SRF 1.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Marcel Hähni