Der Cupfinal 1967 endet mit einem Skandal

Am 15. Mai 1967 standen Basel und Lausanne Sport im Final. Kurz vor Schluss stand es 1:1, als der Schiedsrichter einen umstrittenen Penalty pfeift, den Basel zum 2:1 versenkt. Die Spieler von Lausanne Sport protestieren mit einem Sitzstreik.

Spieler von Lausanne Sports 1967: Einfach nur müde? Oder im Sitzstreik?
Bildlegende: Spieler von Lausanne Sports 1967: Einfach nur müde? Oder im Sitzstreik? SRF Archiv

«Es war kein Streik, die Spieler waren einfach ein bisschen müde», wehrte sich der damalige Lausanne-Spieler Richard Dürr Jahre später. Trotzdem wurde das Spiel vorzeitig beendet und Basel ein 3:0 Forfait-Sieg zugesprochen.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Roman Portmann