Der unterirdische See St. Léonard

Das 150-Jahr-Jubiläum vom Kanton Wallis wurde 1965 auf Radio Beromünster umfangreich gewürdigt. An fünf Tagen war ein Reporterteam im Wallis unterwegs. Verschiedene Beiträge handelten von den Vorzügen des sonnigen Kantons.

Markus Drack war redaktionell für die Sendungen verantwortlich, Armand Zenhäuser hat sie präsentiert. Im heutigen Ausschnitt aus dieser Sendereihe geht es um den unterirdischen See Saint-Léonard.

Europas grösster, befahrbare unterirdische See liegt zwischen Sion und Sierre. Die Wassergrotte ist gut erschlossen und kann während einer Bootstour besichtig werden. Das 300 Meter lange und gegen 20 Meter breite Unterweltgewässer gilt als Ort der Kraft und wird seit 1949 touristisch genutzt.

Moderation: Armand Zenhäuser, Redaktion: Markus Drack