Die Jagd nach hervorragenden Tönen

In der digitalisierten Welt sind Tonbandgeräte ein Überbleibsel aus längst vergangener Zeit. An diese Zeit erinnert sich Kurt Felix. Er war Mitglied der Schweizer Tonjäger-Vereinigung und wurde einst mit einem goldenen Mikrofon ausgezeichnet.

In der Schweizer Tonjäger-Vereinigung trafen sich Amateure regelmässig zum Austausch. Sie gaben einander Tipps, wie qualitativ hochstehende Aufnahmen am besten zu erzielen sind.

Motor dieser Vereinigung war Fredy Weber, Reporter-Legende vom Radiostudio Bern. Weber lancierte einen jährlichen Wettbewerb mit den besten Tonaufnahmen. Dies war nicht ganz uneigennützig, denn aus dem Material der Amateure, konnte der Profi wunderbare Sendungen fürs Radio zusammen stellen.

Aus einem Summton wird ein Cha-Cha-Cha

Nach und nach wurde die Idee auch von anderen europäischen Ländern übernommen. Aus dem nationalen Wettbewerb der besten Tonaufnahmen wurde ein internationaler. Als begeisterter Amateur beteiligte sich Kurt Felix an diesem Wettbewerb. Für seinen Summton Cha-Cha-Cha wurde er von der BBC London mit dem goldenen Mikrofon ausgezeichnet.

Autor/in: Kurt Felix