Die Schweiz für Anfänger: Sparsamkeit

Im siebten Teil der «Sinerzyt»-Serie «Die Schweiz für Ausländer» geht es ums Geld. Wie ist das Verhältnis der Schweizerinnen und Schweizer zum Geld? Lieben sie es zu sehr oder sind sie einfach nur sparsam?

Den Schweizern wird häufig nachgesagt, dass sie das Geld zu sehr lieben. Das wiederum macht sie bei vielen unbeliebt. Lieben sei vielleicht das falsche Wort, meint ein britischer Tourist. Verehren wäre wohl treffender. Schweizerinnen und Schweizer haben dem Geld gegenüber einen grossen Respekt. Es einfach zum Fenster hinaus werfen, geht gar nicht.

«Die Schweiz für Anfänger» hiess 1961 eine Sendung auf Radio Beromünster. Es ging um touristisch-humoristische Betrachtungen über die Schweiz und ihre Bewohner. Die Rolle des Erzählers hat Erwin Roth übernommen, als sein Freund tritt Hans Haeser auf.