Die Schweiz und die Welt 1961

Friedrich Traugott Wahlen wurde im Dezember 1958 als Vertreter des Kantons Bern in den Bundesrat gewählt. Drei Jahre später hat er in einem Vortrag über die Stellung der Schweiz in der Welt gesprochen.

Im «Sinerzyt» auf DRS Musikwelle gibt es einen Auschnitt dieses Vortrags zu hören.

«Plan Wahlen» bekannt als Anbauschlacht

Friedrich Traugott Wahlen gehörte der Bauern-, Gewerbe- und Bürgerpartei (BGB) an. Vielen ist er bis heute in Erinnerung als Mann, der sich für die Anbauschlacht während des 2. Weltkrieges stark gemacht hat.

Ziel der sogenannten Anbauschlacht war es, die vorhandenen Grünanlagen für die Anpflanzung von Kartoffeln und Karotten zu nutzen. Auch die Grünanlagen in Städten wurden zur Anpflanzung von Kartoffeln, Zuckerrüben und Getreide genutzt. Damit wollte man zur Kriegszeiten eine möglichst grosse Eigenversorgung gewährleisten. Dank der Anbauschlacht konnte der Selbstversorgungsgrad zwischen 1939 und 1945 von 52 % auf 72 % gesteigert werden.