Edi Reinalter - Olympiasieger 1948

Bei den Olympischen Winterspielen 1948 in St. Moritz, feierte Edi Reinalter einen Heimsieg. Im Slalom liess er die Konkurrenz hinter sich und gewann die Goldmedaille. Kurz nach dem Olympiasieg trat er vom Spitzensport zurück.

Nach dem ersten Slalom-Durchgang lag Edi Reinalter noch an dritter Stelle. Im zweiten Lauf fuhr er Bestzeit und setzte sich an die Spitze des Feldes. Mit fünf Zehntel Vorsprung auf den Franzosen James Couttet wurde Reinalter Olympiasieger und Weltmeister.

Zehn Jahr nach diesem grossen Erfolg, war der St. Moritzer zu Gast bei Sepp Renggli, der ihn unter anderem nach den Gründen für seinen Rücktritt befragte.

Autor/in: Sepp Renggli