Eidgenössisches Trachtenfest Zürich 1974

Trachten stehen für Schweizer Brauchtum und Tradition. Sie werden mit Stolz zu besonderen Anlässen getragen. Doch weshalb ist Trachtenleuten ihre Tracht so wichtig? Dieser Frage ist Heidi Keller 1974 am Eidgenössischen Trachtenfest Zürich nachgegangen.

Traditionelle Trachten prägten auch das Bild am letzten Eidgenössischen Trachtenfest 2010 in Schwyz.
Bildlegende: Traditionelle Trachten prägten auch das Bild am letzten Eidgenössischen Trachtenfest 2010 in Schwyz. Röbi Kessler, Schwyz

Das Eidgenössische Trachtenfest findet nur alle 12 Jahre an wechselnden Austragungsorten statt. 1974 haben sich die Trachtenleute fürs grosse Fest in Zürich getroffen. Heidi Keller hat dazu eine «Land und Lüüt»-Sendung realisiert.

Im Studio hat sie sich mit Ambros Eberle und Lotti Schürch über Tradition und Brauchtum unterhalten. Zuvor hat sie in den Strassen von Zürich mit Trachtenleuten aus der ganzen Schweiz gesprochen.

Die gesamte Sendung «Land und Lüüt: Trachtelüüt» aus dem Jahr 1974

 

Redaktion: Bea Schenk