Ein Tuberkulose-Auto gegen die Krankheit

1946 hat die Schweizer Spende drei Röntgenautos bauen lassen, um in den kriegsbetroffenen Ländern die Tuberkulose zu bekämpfen.

Historische Aufnahme eines Röntgenwagens.
Bildlegende: Der erste Röntgenwagen für Leuchtschirmbild-Photographie. ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv / Fotograf: Photographisches Institut der ETH Zürich

Radiojournalist Arthur Welti hat sich eines der Röntgenautos näher angeschaut und mit dem Röntgenspezialisten über den Ablauf der Untersuchung gesprochen.

Pro Tag konnten damals bis zu 600 Personen geröngt werden.

Moderation: Martin Wittwer, Redaktion: Daniela Huwyler