Emmy Krüger und ihr Alterskomplex

Spiegel lügen nicht. Sie zeigen einem schonungslos, wie es um die eigene Jugend bestellt ist. Kammersängerin Emmy Krüger litt schon in jungen Jahren an einem Alterskomplex. Davon erzählte sie 1961 auf Radio Beromünster.

Emmy Krüger wurde 1886 geboren. Sie war zwischen 1920 und 1930 eine erfolgreiche Kammersängerin. Im Alter von 75 Jahren machte sie sich auf Radio Beromünster so ihre Gedanken zum Älterwerden. Sie sprach vom Altern als einem tragischen Kapitel, dem sich keiner entziehen kann.

Für keine Frau sei das Alter leicht, meinte sie. Am schwersten sei es aber - ohne Zweifel - für eine Künstlerin, die es gewohnt war, in der Öffentlichkeit zu wirken und zu siegen.

Die Schrecksekunde vor dem Spiegel

Dann erzählt Emmy Krüger davon, wie sie sich selber schon sehr früh mit dem herbstlichen Welken beschäftigte. Sie war noch keine 30 Jahre alt, als sie in ihrem Spiegelbild die Andeutung einer Falte am Hals entdeckte. Schnurstracks beauftragte sie ihre Schneiderin, die in Auftrag gegebene Bluse mit einem Stehkragen zu versehen. Die kleine Falte, wenn auch nur für sie sichtbar, sollte niemand sonst zu Gesicht bekommen.

Autor/in: Emmy Krüger