Erinnerungen an die «Grün 80»

Am 12. April 1980 eröffnete der damalige Bundespräsident Georges-André Chevallaz die «Grün 80». Über drei Millionen Besucher erfreuten sich der farbenprächtigen Gartenlandschaft. Unter ihnen auch Queen Elizabeth II aus England.

Zu den Wahrzeichen der «Grün 80» gehörten der grosse Beton-Saurier «Dino» und ein Turm mit einer drehbaren Aussichts-Plattform. Eine weitere Attraktion war die «Monorail», eine Einschienenbahn, die die verschiedenen Teile des Parks miteinander verband.

Die «Grün 80» war die zweite Schweizerische Ausstellung für Garten- und Landschaftsbau. Sie kostete rund 60 Millionen Franken. Auf einer Ausstellungsfläche von 46 Hektar wurden 13'000 Bäume und Sträucher gepflanzt. Als Vizedirektor der «Grün 80» amtete der spätere Fernsehmoderator Kurt Aeschbacher.

An die beliebte Ausstellung erinnerte sich Beat Giger in einem Beitrag 2008.

Autor/in: Beat Giger