Fernsehen war 1952 für die «ungebildete Masse»

Ab 1953 sendete die SRG an fünf Abenden pro Woche ein etwa einstündiges Fernsehprogramm als eine Art Versuchsbetrieb. Bereits 1952 wagte das Schweizer Radio den Blick in die Fernsehlandschaft Englands. Dort würden sich vor allem Unbebildete für das neue Medium interessieren.

Welche Rolle spielte das Fernsehen 1952 in England? Die Analyse des Schweizer Radios.
Bildlegende: Welche Rolle spielte das Fernsehen 1952 in England? Die Analyse des Schweizer Radios. Colourbox (Symbolbild)

Das Schweizer Radio kommentierte 1952, dass im Fernsehen «80 Prozent des Gebotenen eben doch nicht mehr sind als gute bis mittelmässige Unterhaltung, und nicht allzu anstrengende Belehrung».

Die gut Gebildeten wüssten mit ihrer Zeit besseres anzufangen, als «vor dem Empfänger zu sitzen», hiess es. Das Fernsehen biete aber auch die Möglichkeit, das Volk zu bilden. Deshalb dürfe man keine «Konzessionen an den Publikumsgeschmack» machen.

Redaktion: Roman Portmann