Flugplatz Dübendorf 1946

Vor dem Bau des Flughafens Zürich-Kloten landeten und starteten Zivil- und Militärflugzeuge auf dem Flugplatz Dübendorf. Pro Tag waren es etwa 30 Maschinen, die auf dem Flugplatz aufsetzten oder abflogen.

DC-7 von Swissair.
Bildlegende: DC-7 von Swissair. Wikimedia / Peter Ehrbar

Jede Maschine fasste 20 Passagiere, das Personal auf dem Flugplatz Dübendorf hatte folglich rund 600 Passagiere pro Tag abzufertigen. Beim Check-In musste sich jeder einzelne Fluggast wägen lassen. Damit wurde sicher gestellt, dass die Flugzeuge nicht überladen wurden.

Einblick in den Flugbetrieb von 1946 gibt eine Reportage, die Arthur Welti und Albert Rösli für Radio Beromünster realisiert haben.

Autor/in: Arthur Welti, Albert Rösli