Frauenbibliothek in Lavin

Im kleinen Engadiner Dorf Lavin ist vor mehr als 25 Jahren eine Frauen-Bibliothek entstanden. Das hat Maria Cadruvi damals sehr beeindruckt. Zum einen, weil sie Bücher liebt. Zum anderen, weil sie den Mut dieser Frauen bewunder hat.

Eine der Initiantinnen der Frauen-Bibliothek war Ladina Campell. Ende der 1970-er Jahre ist sie nach Berlin gegangen. Sie hat dort studiert und sich in der dortigen Frauenbewegung aktiv beteiligt. 1982 ist sie in ihre Heimat zurückgekehrt. Zusammen mit anderen Frauen wollte sie im Engadin ein Frauenprojekt aufbauen.

In der Sendung «pot-au-feu» hat sie das Projekt 1983 auf Radio Beromünster vorgestellt.

Autor/in: Maria Cadruvi