Hans-Joachim Kulenkampff und der Rundfunk

1920 wurde in Deutschland der Allgemeine Rundfunk eingeführt. Im gleichen Jahr kam Hans-Joachim Kulenkampff auf die Welt. 60 Jahre später erzählte der beliebte Fernseh-Moderator von seiner ersten Begegnung mit dem Radio.

«Kuli», wie ihn seine Fans liebevoll nannten, war knapp vierjährig, als sein Vater zu ihm und seinem Bruder sagte: «Heute gehen wir zu Tante Hanne und Onkel Rudolf Radio hören». Das war ein grosses Ereignis, die Aufregung beim Drei-Käse-Hoch entsprechend gross. Bei Onkel und Tante war die gesamte Familie versammelt. Jeder wollte das technische Wunderwerk kennen lernen, diesen tönenden Kasten.

«Kuli» zu Gast im Studio Basel

Susann Enz hat die Aufnahme mit Hans-Joachim Kulenkampff im Archiv von Schweizer Radio DRS gefunden. Sie erinnert sich an den Moderator der erfolgreichen Fernsehshow «Einer wird gewinnen». Von dieser Sendung gab es 88 Folgen, sie wurde zwischen 1964 und 1987 ausgestrahlt, mit einem Unterbruch von zehn Jahren.

1980 kam «Einer wird gewinnen» aus Basel. Bei dieser Gelegenheit haben die Radio-Kollegen vom Studio Basel Hans-Jochaim Kulenkampff als Gast eingeladen und ihm das Mikrofon überlassen. Er nutzte dies, um über seine erste Begegnung mit dem Rundfunk zu berichten.

Hans-Jochaim Kulenkampff wurde 1920 in Bremen geboren und starb 1998 im österreichischen Seeham.

Autor/in: Susann Enz