Im Kühlschrank der Schweiz

Wenn man in Zürich friert, hat man in La Brévine nur ein müdes Lächeln dafür übrig. Wer in der jurassischen Gemeinde lebt, ist sich die frostigsten Temperaturen der Schweiz gewöhnt. Gerade zur Winterzeit muss man sich mit klirrender Kälte abfinden. Das war auch schon in dieser Reportage von 1955 so.

La Brévine tief verschneit.
Bildlegende: Ein Wintermorgen im Schweizer Sibirien. zvg

La Brévine - der kälteste Ort der Schweiz («Antenne» vom 15. Januar 1971)

Autor/in: Salzmch, Redaktion: Christian Salzmann