Kaspar Freuler 1969 im «Kafi-Chränzli»

Die Sendung «Kafichränzli» von Radio Beromünster machte 1969 Halt im Glarnerland. Als Gast in der Live-Sendung begrüsste Elisabeth Schnell den Glarner Schrifsteller Kaspar Freuler. Er erzählte eine Geschichte aus den Kriegsjahren.

Landammann und Ständerat Melchior Hefti hat Freuler die Geschichte erzählt. Sie spielt 1943/44: der 2. Weltkrieg tobt, es herrscht Verdunkelungs-Pflicht, die Lebensmittel sind rationiert, pro Woche gibt es anderthalb Eier, Cervelats sind nur gegen Märkli erhältlich. Soweit das geschichtliche Umfeld. Was Melchior Hefti an einem dieser Tage erlebt hat, erzählt Kaspar Freuler im charmanten Glarner Dialekt.

Der Glarner Schriftsteller Kaspar Freuler lebte von 1887 bis 1969. Er war ein leidenschaftlicher Schreiber mit schier grenzenloser Schaffenskraft. Er schrieb rund 50 Theaterstücke und unzähliche feuilletonistische Beiträge in verschiedenen Schweizer Zeitungen. Seine Radiohörspiele machten ihn zu Lebzeiten in der ganzen Schweiz bekannt.

Werke von Kaspar Freuler:

  • Anna Göldi, die Geschichte der letzten Hexe
  • Glarner Sagen
  • Die Streikglocke zu Glarus

Autor/in: Elisabeth Schnell