Kein Bauzeichner, kein Steward, sondern Lehrer

Nach der Sekundarschule wäre Rudolf Ziegerer am liebsten Bauzeichner geworden. Doch das Rechnen und das genaue Zeichnen entsprach ihm nicht.

Eine Gruppe von jungen Menschen.
Bildlegende: Rudolf Ziegerer (5.v.l.) am Tag seiner Diplomierung als frisch gebackener Lehrer. zvg

Pater Ludwig, wie Rudolf Ziegerer heute heisst, hatte nebst dem Berufswunsch Bauzeichner auch grosses Interesse am Reisen. Deshalb wollte er die Verkehrsschule in St. Gallen besuchen. Leider bestand er die Aufnahmeprüfung nicht.

Schiesslich wies ihn seine Mutter auf ein Zeitungsinserat hin: das Lehrerseminar. So wurde Rudolf Ziegerer Lehrer.

Moderation: Leonard, Redaktion: Daniela Huwyler