Marc Chagalls Glasgemälde im Fraumünster

Der 6. September 1970 war in Zürich ein besonderer Tag für die Kunst und die Kirche. Die berühmten Chagall-Glasfenster vom Fraumünster Zürich wurden der Öffentlichkeit übergeben.

Ausschnitt eines Chagall-Fensters im Zürcher Fraumünster.
Bildlegende: Ausschnitt eines Chagall-Fensters im Zürcher Fraumünster. Wikimedia / Andrew Bossi

Peter Vogelsanger war damals Fraumünster-Pfarrer. Auf DRS 2 erzählte er, weshalb Chagall die Glasfenster fürs Fraumünster angefertigt hat.

Der Fraumünster-Chorraum wurde ab 1967 mit fünf prächtigen Glasfenstern von Marc Chagall ausgestattet. 1978 schuf Chagall ausserdem ein Fenster für die Rosette des südlichen Querschiffs.