Margrit Rainer als Frau Weideli-Oggenfuss

Elisabeth Schnell erinnert sich an Margrit Rainer. Sie spielte in zahlreichen Filmen und Theaterstücken mit und stand oft mit Schauspieler-Kollege Ruedi Walter auf der Bühne, auch im Musical Bibi Balù.

Margrit Rainer gehörte im 20. Jahrhundert zu den bekanntesten und beliebtesten Schauspielerinnen der Schweiz. Ihre Karriere begann beim legendären Cabaret Cornichon. Dort stand sie zuerst hinter der Kasse, aber bald einmal entdeckte man ihr Talent auch fürs Programm.

Beim Musical Bibi Balù schlüpfte Margrit Rainer in die Rolle der wohltätigen Dame Frau Weideli-Oggenfuss, Ruedi Walter spielte unter anderem den Pfadfinder Wotan.

Eine wahre Geschichte

Die Geschichte der Bibi Balù basiert auf einer wahren Begebenheit. Die Zürcher Woche rief zu einer Spendenaktion auf, zu Gunsten einer afrikanischen Studentin. Der Vater der Studentin weigerte sich aber Almosen anzunehmen. So wurde das gesammelte Geld für einen anderen guten Zweck verwendet.

Basierend auf dieser wahren Geschichte schrieben Hans Gmür und Karl Suter ein Gauner-Musical. Ein cleveres Duo sammelt Geld für das Mädchen Bibi, das von der pazifischen Insel Balù stammt, und erhofft sich so selbst einen reichen Geldsegen. Musikalisch umgesetzt wurde die Geschichte von Hans Moeckel.

Autor/in: Elisabeth Schnell