«Nei, ich will doch ned als Magd schaffe…»

Lina Beck wurde am 8. Januar 1915 in Täuffelen am Bielersee geboren und wuchs zusammen mit ihren fünf Geschwistern in Brügg in einem kleinen Landwirtschaftsbetrieb auf. Nach der Sekundarschule absolvierte Lina Beck ein Jahr im Welschland, danach wollte sie sich eine Lehrstelle suchen. 

Jemand schält Kartoffeln.
Bildlegende: Lina Beck musste lernen, die Kartoffeln sehr sparsam zu schälen. colourbox

Lina Beck wollte entweder Drogistin, Verkäuferin oder «etwas» auf dem Büro erlernen. Doch 1932 herrschte grosse Arbeitslosigkeit und Lehrstellen waren rar. Ihr Lehrer vermittelte ihr deshalb eine Stelle als Dienstmädchen. So kam Lina Beck nach Biel, ins Haus der Industriellenfamilie Neuhaus.

Buchtipp: Die Magd und ihr Fräulein. Lina Beck - Dora Neuhaus. Die Geschichte einer Annäherung, von Ingrid Ehrensperger

Moderation: Joël Gilgen, Redaktion: Daniela Huwyler