Obligatorischer Schwimmunterricht anno 1948

Nicht erst seit «SRF bewegt» ist ausreichende Bewegung ein Thema in der Schweizer Bevölkerung. Sportliche Betätigung ist seit jeher ein Mittel zur Steigerung der Volksgesundheit. Im «Sinerzyt» geht der Blick zurück ins Jahr 1948, als an Schulen der obligatorische Schwimmunterricht eingeführt wurde.

Alte Fotografie mit Buben und Mädchen, die ins Wasser springen.
Bildlegende: Als Klasse das Wasser geniessen und schwimmen lernen (Bild aus einer alten Schulchronik). Unbekannt

In der historischen Aufnahme von 1948 erzählen zwei Schwimmlehrerinnen, wie sie den Kindern die Freude am Wasser und am Schwimmen nahebringen. Die Sendung blickt auch zurück auf noch frühere Badegewohnheiten und berichtet von den Badegewohnheiten im historischen Zürich.

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Christian Salzmann