Papa Moll wird 60

«Peng!... ein Knallfrosch explodiert. Moll gleich einen Sprung vollführt!» Diese Textzeilen entstammen einer typischen Papa Moll-Geschichte. Papa Moll und seine Familie wurden vor 60 Jahren durch Edith Oppenheim-Jonas zum Leben erweckt.

Die «Mutter» von Papa Moll: Edith Oppenheim Jonas (1907-2001).
Bildlegende: Die «Mutter» von Papa Moll: Edith Oppenheim Jonas (1907-2001). Keystone

Papa Moll ist charmant und liebenswert, auf seinem Haupt spriessen fünf Haare, er trägt ein weisses Hemd, meistens eine Krawatte, einen roten Pullunder und eine blaue Weste. Zusammen mit Mama Moll hat er drei Kinder: Willy, Fritz und Evi. Ebenfalls zur Familie gehört Dackel Tschips. Dank Papa Molls tollpatischer Art geraten er und seine Familie in vielfältige Abenteuer.

Edith Oppenheim-Jonas hat die Comic-Figur 1952 im Auftrag der Pro Juventute entworfen. Der schweizerische Comic-Strip war als Alternative zu den vielen ausländischen Comics gedacht. Edith Oppenheim-Jonas ist 2001 im Alter von 93 Jahren gestorben. Zu Lebzeiten hat sie auf Schweizer Radio DRS erzählt, dass ihre eigene Familie sie zu den Papa Moll-Geschichten inspiriert hat.

Die drei Oppenheim-Kinder sind etwas älter als Papa Moll. Roy Oppenheim war zu dessen Geburtstunde 12 Jahre alt, im Lausbubenalter, wie er vor ein paar Jahren auf Schweizer Radio DRS erzählt hat.