Pro und Contra Autorennen

Im April 1962 fand in Steckborn das zweite und gleichzeitig letzte offizielle Bergrennen statt. Es gab seit jeher Befürworter und Gegner von Autorennen. Mit beiden Seiten sprach Kurt Felix 1962 in Steckborn.

Am Bergrennen Steckborn-Eichhölzli.
Bildlegende: Am Bergrennen Steckborn-Eichhölzli. bergrennen-steckborn.ch

Im Jahr 2007 wurde das 1. Memorial Bergrennen Steckborn-Eichhölzli durchgeführt. Das Rennen lockte über 12'000 Zuschauer aus dem In- und Ausland an. Ende September 2010 röhren in Steckborn wieder die Motoren, wenn das 2. Memorial Bergrennen gefahren wird.

Zur Geschichte vom Bergrennen Steckborn-Eichhölzli

Bergrennen waren seit Beginn der Entwicklung des Automobils und der Wettfahrten mit diesen Vehikeln ein besonderer Leckerbissen für Fahrer und Zuschauer.

Bewältigung von steilen Kurven und die Belastung für die Maschinen und Fahrwerke der Automobile und Motorräder hatten ihren besonderen Reiz. Grosse Bergrennen der Dreissiger Jahre wie das Klauserennen faszinieren damals wie heute.

In der Nachkriegszeit waren Rennen verschiedenster Kategorien auf den üblichen Strassen beliebt. Viele wurden spontan veranstaltet, einige jedoch gut organisiert und mit behördlicher Bewilligung ausgestattet. Ende April 1955 war es in Steckborn soweit, das erste offizielle Bergrennen konnte stattfinden.

 

Autor/in: Kurt Felix