Roswitha Schmalenbachs Ärgertagebuch (4/4)

Es ist Donnerstag im Tagebuch von Roswitha Schmalenbach. Die Familie sitzt gemütlich beim Abendessen als das Telefon klingelt. Der Mann muss sofort beruflich weg. Die Pläne für den Abend fallen über den Haufen.

Was tun mit dem angebrochenen Abend? Roswitha Schmalenbach entschliesst sich, einmal etwas früher schlafen zu gehen. Doch ihr Schlaf wird immer wieder gestört und im Raum zwischen Wachen und Schlafen entwickeln sich die Geräusche der Nacht zu eigenen Geschichten.

«Roswitha Schmalenbach und ihr Ärgertagebuch» wurde am 12. Februar 1962 auf Radio Beromünster ausgestrahlt, im Rahmen der Sendung «Während der Woche, Frauen machen sich Gedanken». Mit ihrem Ärgertagebuch verfolgte die Basler Journalistin ein Ziel: Keine Minute Glück verlieren durch nutzlosen Ärger.

Autor/in: Roswitha Schmalenbach