Verfassung: Im Namen Gottes des Allmächtigen!

Gehört Gott noch in unsere Bundesverfassung? Diese Frage stellte sich vor 20 Jahren, als der Bundesrat an einer Reform der Bundesverfassung arbeitete. Es war eine Frage, die Juristen, Kirchenvertreter und die Öffentlichkeit gleichermassen beschäftigte.

Der Bundesrätliche Entwurf für die neue, reformierte Bundesverfassung.
Bildlegende: Der Bundesrätliche Entwurf für die neue, reformierte Bundesverfassung. Keystone

Am 21. März 1996 beleuchtete die Sendung «Kontext» von Radio DRS 2 die verschiedenen Aspekte dieser Frage. 1999 stimmte das Volk über die neue Bundesverfassung ab: Die Präambel «Im Namen Gottes des Allmächtigen!» blieb in der Bundesverfassung drin.

Redaktion: Roman Portmann