Was meinen Sie, Herr Professor, zur Mischehe?

Wenn Personen heiraten, die verschiedenen Ethnien, Kulturen, Nationen oder Religionen angehören, spricht man von Mischehe. Bis vor wenigen Jahrzehnten wurden Mischehen zwischen Katholiken und Protestanten von Elternhaus, Gesellschaft und Kirche kaum toleriert.

Kein Wunder also, ging es vor 50 Jahren in der Sendereihe «Was meinen Sie, Herr Professor?» auch einmal um Fragen zum Thema Mischehe. Durch die Sendung führte Dr. Felix Burkhardt. Die Fragen von Hörerinnen und Hörern beantworteten Vertreter zweier Konfessionen. Zum Standpunkt der Katholiken äusserte sich Pater Dr. Heinrich Suser-Braun aus Innsbruck. Die protestantische Seite wurde durch Theologe Hendrik von Oyen aus Basel vertreten.