Wintererstbegehung Eiger Nordwand mit Daunen und Sanddornsaft

Vom 6. bis 12. März 1961 bezwingen Toni Hiebeler, Walter Almberger, Toni Kinshofer und Anderl Mannhardt die Eiger Nordwand erstmals im Winter. Nach der erfolgreichen Begehung sind die vier Bergsteiger zu Gast beim Schweizer Fernsehen und blicken zurück auf ihr anstrengendes Abenteuer.

Schwarz-Weiss-Fotografie mit den vier Bergsteigern, die am Berg im Schnee sitzen.
Bildlegende: Toni Hiebeler, Anton Kinshofer, Andreas Mannhardt, und ihr österreichischer Kollege Walter Almberger nach ihrem Abstieg am 12. März 1961. Bildarchiv ETH-Bibliothek Zürich / Fotograf: Hans Krebs

Im «Sinerzyt» bringt SRF Musikwelle aus der Fernsehsendung vom 15. März 1961. Dank der Aufzeichnung erfahren wir Details zur Ausrüstung der vier Bergsteige. Dazu gehörten – nebst guter Kleidung, starker Seile und Eispickel – warme Daunen, Spezialschuhe, nahrhafter Sanddornsaft und ein Barometer zur Einschätzung der Wetterlage.

Autor/in: schb, Moderation: Jörg Stoller, Redaktion: Bea Schenk