Wortspielereien

Sprache ist lebendig und verändert sich stets. Auf Veränderungen in der Sprache wird unterschiedlich reagiert: was für die einen sträfliche Vernachlässigung der Sprache ist, ist für die anderen eine positive Entwicklung.

Josef Villiger hat 1970 die positiven Seiten der Sprachentwicklung betont. Auf Schweizer Radio DRS präsentierte er beispielhaft Wortspielereien aus dem Freiamt im Kanton Aargau.

Der Mundartsammler

Josef Villiger (1910-1992) aus Oberrüti ist der bekannteste Freiämter Mundartautor. Er selbst bezeichnete sich stets als Mundartsammler.

Schon während seiner Berufszeit als Lehrer begann er zu schreiben: Geschichten und Gedichte, Sammlungen von Wörtern, Redensarten und Sprüchen. Es sind oft kritische Auseinandersetzungen mit Kleinbürgerlichkeit, dörflichem Kleingeist und Intoleranz. Villigers witzige, kritische und wortbewusste Mundartdichtung gehört zum Besten der schweizerischen Mundartliteratur.