Zum 85. Geburtstag von Peter Arens

Schauspieler und Regisseur Peter Arens feiert seinen 85. Geburtstag. Der sympathische Berner ist in Freiburg im Breisgau geboren und in Bern aufgewachsen. Später war er als Schauspieler und Regisseur lange am Schauspielhaus Zürich tätig.

Peter Arens (links) als Richard Willey, Siegrfried Gressi als George Pidgen und Katharina von Bock als Jane Worthington in Ray Cooneys Boulevard-Farce «Ausser Kontrolle» 1996 am Züricher Schauspielhaus.
Bildlegende: Peter Arens (links) als Richard Willey, Siegrfried Gressi als George Pidgen und Katharina von Bock als Jane Worthington in Ray Cooneys Boulevard-Farce «Ausser Kontrolle» 1996 am Züricher Schauspielhaus. Keystone

1991 hat er in der Sendung «Persönlich» erzählt, weshalb es ihn als Berner nach Zürich verschlagen hat. «Zürich hat mich angefragt», erklärte Peter Arens in der Sendung. «Hätte mich Bern angefragt, wäre ich vielleicht in Bern gelandet». So einfach also lässt sich sein Engagment am Schauspielhaus Zürich erklären.

Beruf «Schausteller»

Im Radioarchiv findet sich noch eine frühere Aufnahme mit Peter Arens. Er war bereits 1983 Gast in einer «Persönlich»-Sendung. Aus diesem Gespräch stammt eine wunderbare Anekdote. Auf die Frage, ob in seinem Pass «Schauspieler» stehe, sagte Peter Arens lachend: «Ja, aber in meinem allerersten Pass wurde mein Beruf als Schausteller angegeben.» Endlich habe er voller Stolz sein Schauspiel-Diplom in Händen gehalten und wurde dann in seinem Pass als Schausteller bezeichnet, ergänzte Peter Arens mit einem Hauch von Empörung.

Schauspielschule in Bern

Peter Arens erblickte am 18. Februar 1928 in Freiburg im Breisgau das Licht der Welt. Bis 1945 besuchte er das Gymnasium in Bern, danach absolvierte er eine kaufmännische Lehre beim Wochenblatt «Die Nation». Während den letzten zwei Jahren seiner Lehre, ab 1944, besuchte er die Schauspielschule in Bern. Mit der Unterstützung seines Ausbildners Paul Kalbeck schloss er diese 1947 ab.

Engagements in Deutschland und Österreich

Eine erfolgreiche Theaterkarriere nahm seinen Anfang. Nach der Schule spielte er bis 1950 am Stadttheater Bern, von 1950 bis 1953 am Deutschen Theater Göttingen, 1953-54 am Deutschen Schauspielhaus Hamburg, danach bis 1958 bei den Kammerspielen und im Residenztheater München. Bis 1963 war er unter anderem am Burgtheater Wien, am Schiller-Theater Berlin, im Düsseldorfer Schauspielhaus und an den Salzburger Festspielen tätig. Danach war er Schauspieler und Regisseur am Schauspielhaus Zürich. Daneben leistete er Gastspiele und Gastregie im ganzen deutschsprachigen Raum.

Filmschauspieler

Als Schauspieler hat Peter Arens in 61 Filmen mitgewirkt. Zum ersten Mal 1954 im Film «Der letzte Sommer», letzmals 2009 im Film «Villa Amalia». Vielen ist der Berner bis heute bekannt als Arzt aus den beiden Gotthelf-Verfilmungen «Uli, der Pächter» und «Anne-Bäbi Jowäger».

Autor/in: schb, Moderation: Eric Dauer, Redaktion: Bea Schenk