53. Bündner Ländlerkapellentreffen – Teil 2/2

14 Formationen spielten am 53. Bündner Ländlerkapellentreffen auf. Der grösste Teil stammt aus dem Kanton Graubünden. Es sind sowohl etablierte traditionelle wie auch junge innovative Gruppen. Und wie immer waren auch Gastkapellen aus andern Regionen der Schweiz dabei.

Eine dreiköpfige Volksmusikformation mit zwei Schwyzerörgeli und einem Kontrabass.
Bildlegende: Wurzeltrieb mit Robin Mark, Pirmin Huber und Adrian Würsch. SRF/Alexandra Felder

Am Bündner Ländlerkapellentreffen spielt traditionellerweise auch eine Formation aus dem benachbarten Ausland, dieses Jahr die Stubaier Freitagsmusig aus Tirol. Zur Abwechslung tritt jeweils auch eine Jodelformation auf, bei der 53. Ausgabe war es das Jodelduett Denise und Ernst Wunderli mit Hans-Luzi Hunger am Akkordeon.

SRF Musikwelle sendet die Aufzeichnung vom 53. Bündner Ländlerkapellentreffen in zwei Teilen am 20. und 27. Januar 2017. Den zweiten Teil bestreiten sechs verschiedenartige Volksmusikgruppen. Es sind dies:

  • Schwyzerörgelifründa Felsberg
  • Stubaier Freitagsmusig aus Tirol
  • Quartett Waschächt
  • Wurzeltrieb
  • Akkordeonduo Wachter-Rutz
  • Kapelle Oberalp

Gespielte Musik

Moderation: Beat Tschümperlin, Redaktion: Beat Tschümperlin