«Folklorenachwuchs 2013» - Final der Finalisten

Arlette Wismer und «Dreierlei» heissen die diesjährigen Sieger beim «Foklorenachwuchs». Arlette Wismer kommt aus Rickenbach im Kanton Luzern. Das Trio «Dreierlei» in der Besetzung Schwyzerörgeli, Geige und Kontrabass kommt aus dem Kanton Baselland.

Seit vielen Jahren ist der Wettbewerb Folklorenachwuchs die wichtigste Plattform zur Förderung junger Volksmusik-Nachwuchstalente in der Schweiz. Dabei treten junge Talente auf, die Jodellieder singen, Alphorn blasen oder Volksmusik spielen. Schon etliche spätere Volksmusikstars wurden bei diesem Wettbewerb entdeckt: etwa Melanie Oesch, Nicolas Senn, Lisa Stoll, Florian und Seppli, Carina Walker oder die Geschwister Weber.

Zu Gast am Berner Nachwuchs-Jodlerfest

Die Austragung des diesjährigen Wettbewerbs hat wieder einiges an qualitativ hochstehender Volksmusik der Jungen und Jüngsten geboten, welche höchstens 20-jährig sein dürfen.

Nach der Vorauswahl im Juni in Reiden LU haben sich die elf besten Formationen zum «Final der Finalisten» in Hasle-Rüegsau getroffen.

Kategorie Jodel

  • Jugendchor Hundwil AR
  • Solojodlerin Juliana Kubli, Kradolf TG
  • Jodelterzett Geschwister Moser, Rüegsbach BE
  • Kinderjodelchörli Mosnang, SG
  • Solojodlerin Arlette Wismer, Rickenbach LU

 Kategorie Instrumentale Volksmusik

  • Alphornsolist Pascal Barmettler, Ennetmoos NW
  • Hackbrettsolist Joshua Broger, Trogen AR
  • Dreierlei, Reigoldswil BL
  • Trio Esther, Liliane und Rafaela, Sigigen LU
  • Trio Dominik Fankhauser, Stefan Schenk, Werner Zaugg, Gohl BE
  • Echo vom Honegg, Ennetbürgen NW

Pro Kategorie hat eine Jury aus Fachjuroren und Vertretern der SRF Musikwelle den Gesamtsieger 2013 gewählt.

Beiträge

Folklorenachwuchs 2013: Die elf Siegerformationen

Gespielte Musik

Moderation: Sämi Studer, Redaktion: Sämi Studer