Kajak extrem: Über Wasserfälle in Norwegen

2014, Folge 4

Julian Stocker ist einer der besten Kajakfahrer der Schweiz. Der Zuger will in Norwegen den Wildwasserfluss Raundalen befahren und eine Strecke von 40 Kilometer in nur zwölf Stunden zurücklegen.

Julian Stocker ist 25 Jahre alt und trotzdem schon ein alter Hase im Kajaksport. Schon sehr jung hat er die wildesten Flüsse befahren und sich einen Namen als Wildwasserspezialist und Kajakabenteurer gemacht: erst auf dem Zugersee, dann auf wilderem Wasser im übrigen Europa, in Kanada, Skandinavien und der Türkei.

Diesen Sommer, wenn der Wasserstand im regnerischen Norwegen am idealsten ist, will Julian Stocker den Fluss Raundalen im Südwesten des Landes befahren, auf dessen Gesamtlänge von 40 Kilometern. Stocker lässt sich von Wasserfällen, Stromschnellen und Wirbel nicht stoppen und will diese Strecke in nur zwölf Stunden befahren. Normalerweise benötigen Kajak-Cracks für den Fluss acht Tagesetappen von je einer bis zwei Stunden. Diese enorme Belastung und Konzentration während zwölf Stunden nonstop durchzuhalten, wird für ihn eine wahre Challenge. Schafft er die grösste Herausforderung seines Lebens?