Longboard in Tschechien: Mit 90 km/h über die Ziellinie

2014, Folge 7

Tamara Prader ist weltweit eine der schnellsten Longboarderinnen. Regelmässig fährt sie aufs Podest und hat schon den 3. Platz im Gesamtweltcup erreicht. Gewinnen konnte Tamara aber ein Weltcup-Rennen noch nie. Diese Saison will sie es schaffen und die «Kozakov Challenge» in Tschechien gewinnen.

«Wer bremst verliert» gilt in dieser Sportart nur bedingt. Wer zu viel riskiert, verpatzt seinen Lauf oder stürzt. Tamara ist 31 Jahre alt und als langjährige Balletttänzerin eine Fahrerin, die mit Gefühl und Weitsicht fährt. Sie geht die Rennen taktisch an und wartet auf Fehler ihrer Konkurrentinnen, um sie zu überholen.

Die «Kozakov Challenge» ist perfekt auf Tamaras Fähigkeiten zugeschnitten. Heimtückische Kurven und enge Schusspassagen machen die Strecke zur technisch anspruchsvollsten Abfahrt auf der Tour. Das ist ihre grosse Chance. Wird sie ihr erstes Weltcup-Rennen gewinnen?