Toni Vescoli und Noah Veraguth

Pop-Pionier Toni Vescoli und Pegasus-Kopf Noah Veraguth trennen zwei Generationen. Doch die beiden haben die gleichen Helden: die Fab Four aus Liverpool. Dominieren bei ihrem Teamwork die trennenden oder die verbindenden Kräfte? «Songmates» liefert die Antwort zum Auftakt der dritten Staffel.

Als Toni Vescoli der behäbigen Schweiz mit langen Haaren und lauten Songs eine Schocktherapie verpasste, waren die Beatles gemäss John Lennons berühmtem Spruch bekannter als Jesus. Auch als Noah Veraguth mit seiner blutjungen Bieler Band Pegasus die Nation überraschte, standen die Beatles spürbar im Hintergrund. Schliesslich war Noah mit ihnen als Helden aufgewachsen. Bei «Songmates» entscheiden 48 Stunden über Höhenflug oder Absturz. Nicht zum ersten Mal treffen hier Charakterköpfe aus zwei Generationen zum gemeinsamen Songschmieden aufeinander. Gut möglich, dass trotz gemeinsamer Vorbilder Konflikte programmiert sind.