Wenn Gretelzöpfe viral gehen

Viral gehen ist heute auch als Musiker fast das wichtigste. Wichtiger als die Musik selbst.

Romano bringt alleine mit seinem lächerlich übertriebenen Gängsterstyle das Internet zum brennen: Gretelzöpfe (oder eben doch crazy Westcoast-Frisur?), L.A. Raiders Jacke und eine Fritte wie die von Putin.

Hä?! Wer ist dieser Typ? Sein Album «Jenseits von Köpenick» bleibt uns diese Frage schuldig. Klar ist, bei diesem Berliner Plattenbau-Beau darf man rein gar nix ernst nehmen. Nicht einmal seine Musik. Das ist allerdings nicht weiter schlimm, denn manchmal braucht es im Leben einfach Sachen, die nur Spass machen und das Hirn nicht allzusehr in Anspruch nehmen. Wir sind irritiert über diese Kunstfigur und trotzdem ziemlich amüsiert darüber.

Songs der Woche: Romano «Klaps auf den Po» | Rat Boy «Fake ID» | Her «Five Minutes» | Computer Magic «Be Fair» | Beirut «Gibraltar»

Gespielte Musik