Big Red Machine: Einfach mal treiben lassen

Sie haben ordentlich vorgelegt: Justin Vernon, Kopf von Bon Iver, und Aaron Dessner, Sound-Architekt bei The National, gelten als mitunter genialste Komponisten der Indie-Musik. Zusammen lassen sies mal einfach so passieren und schaffen eine teilweise tolle Weiterführung ihrer Musikidee.

Drauflosmusizieren, Regenbogenfarben drüber: Jusitn Vernon (l.) und Aaron Dessner bleiben als Big Red Machine auf der braveren Seite von experimentell.
Bildlegende: Drauflosmusizieren, Regenbogenfarben drüber: Jusitn Vernon (l.) und Aaron Dessner bleiben als Big Red Machine auf der braveren Seite von experimentell. bandcamp

Und mehr wollen sie auch nicht. Vernon und Dessner trafen sich über die letzten 10 Jahre immer wieder im Studio, improvisierten und verwerteten bisher unveröffentlichtes Material. «Big Red Machine» ist die aktuelle Momentaufnahme ihres Tuns und soll keine fix-fertig geschliffene Platte sein, sondern eben Ideen, die sie mit uns teilen.

Gespielte Musik

Autor/in: Andi Rohrer, Moderation: Andi Rohrer, Redaktion: Andi Rohrer / Matthias Erb