Ezra Furman «Ihr lasst Ärger vergehen. Ich singe ihn jede Nacht.»

Mit «Twelve Nudes» hat er seinen Glam-Punk bis auf die Knochen reduziert, strippt die Seele und schreit sie sich mit voller Kraft aus dem Leib. «All die Dinge, die ich persönlich nicht aussprechen kann, dafür sind diese Songs: um ein Stück näher an die Wahrheit zu kommen.»

Ezra Furman: «Ich wollte ganz nah ans Leben. Simple Musik. In solchen Situationen höre ich immer Punk.»
Bildlegende: Ezra Furman: «Ich wollte ganz nah ans Leben. Simple Musik. In solchen Situationen höre ich immer Punk.» Bella Union

Hört das aktuelle Album von Ezra Furman im Sounds! Podcast:

Ezra Furman «Twelve Nudes»: «Das hier ist unser Punk-Album!»

Ezra Furmans neustes Album «Twelve Nudes» ist sein bisher lautestes. «Wir haben es in Oakland aufgenommen. Und zwar rasch. Wir haben getrunken und geraucht. Und dann haben wir die lauten Parts noch lauter gemacht», so der Songwriter über seine neue Rock'n'Roll-Scheibe.

Gespielte Musik

Autor/in: Andi Rohrer, Moderation: Andi Rohrer, Redaktion: Andi Rohrer / Hanspeter «Twelve Nudes» Künzler