Fulminantes Debut von Natalie Prass

Aufgenommen hat die Singer-Songwriterin Natalie Prass aus Nashville ihr selbstbetiteltes Debut-Album in Richmond, Virginia, im Studio ihres alten Schulfreundes Matthew E. White.

Newcomerin Natalie Prass
Bildlegende: Natalie Prass: betörend und mit Soul-Big-Band zu hören. ZVG

Als Co-Produzent zeichnet sich E. White auch verantwortlich für die opulent-kunstfertigen Arrangements, die ihre Wurzeln im Memphis Soul der 70er-Jahre (Al Green, Isaak Hayes, Carla Thomas) haben. Die Instrumentierung lehnt sich an epische, orchestrale Filmsoundtracks an. «Natalie Prass» tönt auf angenehme Art nostalgisch und trotzdem zeitgemäss.

Gespielte Musik

Moderation: Matthias Erb, Redaktion: Urs Musfeld