How to Dress Well: «Los Angeles ist die einsamste Stadt der Welt»

Keine einfache Kost, unser «Sounds!» Album der Woche. Für die vielen digitalen und analogen Verzerrungseffekte, die Tom Krell alias How to Dress Well über, unter und hinter sein neustes Songpaket «The Anteroom» gelegt hat, gibt es jedoch gute Gründe, wie er uns im Interview erzählt.

How to Dress Well
Bildlegende: Tom Krell alias How to Dress Well (How to Dress Krell?) Domino Records

Weg vom musikalischen Fast-Food, zurück zu den esoterisch-experimentellen Wurzeln: So liesse sich Tom Krells neustes Album wohl am besten zusammenfassen. Und dann wäre da auch noch diese eine Trennung, die Krell dazu bewogen hat, seinen musikalischen Zelte neu in Los Angeles aufzubauen. Keine gute Entscheidung, wie sich ziemlich schnell herausstellen sollte...

Aufgezeichnet haben wir unser Interview mit Tom Krell letzten Samstag vor seinem Konzert im Stall 6 in Zürich.

«The Anteroom» von How to Dress Well, unser Album der Woche, gibt es im «Sounds!» während der ganzen Woche in physischer Form zu gewinnen. Mehr Songs aus dem Album findet ihr in der Sendung vom Montag.

Gespielte Musik

Autor/in: Luca Bruno, Moderation: Luca Bruno, Redaktion: Matthias Erb & Luca Bruno